Diese Frisurentrends für Damen gehen 2023 durch die Decke

Diese Frisurentrends für Damen gehen 2023 durch die Decke

Frisurentrends für Damen und Herren sind stets im Wandel. Auch 2023 erwarten uns wundervolle Schnitte, die den Frühling küssen und die verstaubten 90er wieder aufleben lassen. Die Nineties erleben ihren zweiten Frühling, sodass altbekannte Trends wieder voll in Mode sind. Doch welche Frisuren sind in und welche sind out? Und welche optimale Haarlänge trägt Frau im Jahr 2023?

Der Mittelscheitel

Im Jahr 2023 dreht sich alles weiterhin um den Mittelscheitel. Er ist ein absoluter Hingucker und kleidet bereits viele wunderschöne Damen. Sie können sich mit jeder Haarlänge und Haarfarbe für den Mittelscheitel entscheiden. Ob geschlossen oder offenes Haar – er ist und bleibt ein absoluter Frisurentrend!

 

Wet Waves

Bei den aktuell modernen Damenfrisuren dürfen Wet Waves keinesfalls fehlen. Dieser Frisurentrend ist aus den 20er bekannt und feiert sein Revival. Holen Sie das Haargel aus den hintersten Ecken Ihres Badezimmerschranks. Je mehr die Haare glänzen, umso besser!

Sie haben zwei Optionen, um die Kultfrisur zu tragen. Entscheiden Sie sich bewusst für die elegante, stilvolle Variante aus den Twenties. Hier sind die Haare geschlossen. Die andere Version ist offen und nach hinten gekämmt, wodurch der Hairstyle lässiger und lockerer wirkt. Beide Varianten zählen definitiv zu den Frisurentrends 2023.

 

Baby Braids

Erinnern Sie sich noch an die kleinen Flechtzöpfe, die am Gesicht entlanglaufen? Sie sind bekannt aus den 90s und 2000ern und liegen auch 2023 wieder voll im Trend!

Tipp: Die Zöpfe müssen nicht geflochten werden. Eine gefragte Alternative ist es, ganz viele kleine Zopfgummies entlang der Haarsträhnen anzubringen.

 

Pixie Cut

Bei den Frisurentrends 2023 darf der Pixie Cut keinesfalls fehlen. Prägnant durch langes Deckhaar und kurze Seiten bringt die vielseitige Frisur Schwung in die Kurzhaarfrisuren. Aber auch als Bixie Cut – mit etwas längeren Haaren – können sich modebewusste Frauen im Jahr 2023 definitiv sehen lassen!

 

Bobs in etlichen Varianten

Der Bob feiert sein drittes Jahr in Folge. Ob als Blunt Bob, Long Bob oder Short Bob – er begeistert. Hier sind diverse Abwandlungen möglich. Der Short Bob mit Beach Waves ist ein wahres Highlight und bringt Leichtigkeit in den eigenen Style. Die perfekte Sommerfrisur für Strand, Cocktails und gute Laune!

Welcher Bob für welchen Gesichtstypen? Der Short Bob ist für Menschen mit einem eher kantigen Gesicht geeignet. Ist das Gesicht etwas rundlicher, dann sollte auch der Bob etwas länger ausfallen.

Tipp: Der Clavi Cut ist der absolute Glücksbringer für Damen, deren Haare sich gerade in der Übergangslänge befinden. Dieser Schnitt gilt 2023 als Long Bob schlechthin und endet knapp über dem Schlüsselbein. Auch der Micro Bob ist dieses Jahr ein absolutes Must-have!

 

Wispy Bangs

Der Wispy Bangs Trend hält einen leicht aufgefächerten Pony für seine Trägerinnen bereit, der etwas ins Gesicht fällt. Die Fransen sind sehr dezent, sodass sie auch zur Seite gekämmt werden können. Ob mit Mittelscheitel oder Seitenscheitel, er sieht in beiden Varianten super aus – ähnlich wie der Curtain Bangs Look, welcher nach wie vor stark im Trend liegt.

 

Wolf Cut

Zu guter Letzt stellen wir Ihnen den Wolf Cut vor. Er ist eine attraktive Mischung aus Vokuhila und Shag. Sie müssen sich zwischen diesen beiden Hairstyles also nicht mehr entscheiden. Auf dem Kopf befindet sich das meiste Volumen, nach unten hin wird es stufig und etwas fransiger. Vor allem bei natürlichen Locken und Wellen kommt der Wolf Cut perfekt zur Geltung. Und das Beste: Die Damenfrisur bedarf wenig Aufwand.

 

Weitere trendige Details

Große Haarklammern komplettieren die Frisurentrends 2023. Sie feiern ihr Revival und erstrahlen in tollen Formen, Farben und Variationen. Der Single Hair Clip ist ebenfalls weiterhin vertreten und lässt langweilige Frisuren ohne viel Arbeit aufblühen.

 

Was ist 2023 out?

Der Undercut gehört nicht zu den Trendfrisuren 2023. Vielleicht schafft er eines Tages sein Comeback, doch in diesem Sommer wird er eher seltener zu sehen sein. Die Damenfrisuren in diesem Jahr tendieren zu Natürlichkeit und verlangen kein aufwendiges Styling. Ebenfalls out ist der Seitenscheitel, der bereits im letzten Jahr schon durch den Mittelscheitel abgelöst wurde.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen